Ausgeklappte Navigation Eingeklappte Navigation

Suchergebnis - Arbeitspapiere zu diesem Projekt (6 Treffer)

2017

Menz, Wolfgang (2017): Von glücklich Entgrenzten und belasteten Grenzziehern – Erreichbarkeitstypen im Vergleich. Vortrag am 20. Juni 2017 auf der Tagung "Irgendwie, irgendwo, irgendwann. Ständige Erreichbarkeit im Kontext von Arbeit und Gesundheit gestalten" in München.

2016

Menz, Wolfgang (2016): Digitalisierung und permanente Konnektivität. Mobil-flexibles Arbeiten in den IT-Dienstleistungen. Theorie-Workshop „Mobilisierung von Arbeit und Leben – Entgrenzungsprozesse und neuen Raum-Zeit-Verhältnissen“, Berlin 22.-23.6.2016, ver.di Bundesverwaltung.

Menz, Wolfgang (2016): Permanente Erreichbarkeit - Ergebnisse des Projekts MASTER. Vortrag beim Seminar von BTQ und verdi b+b Bildungswerk Hessen "Entgrenzung der Arbeit. Mobile Arbeit – unbezahlt, permanent erreichbar und gestresst?!" Bildungsstätte der IG Bau Steinbach/Taunus, 7.-8.11.2016.

Menz, Wolfgang (2016): Raumzeitliche Entgrenzung und „constant connectivity“: Zur organisationalen (Des-)Integration digitalisierter Arbeit“. Vortrag beim 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), „Geschlossene Gesellschaften“, Session der Sektion Arbeits- und Industriesoziologie/Sektion Organisationssoziologie: Arbeit und Organisation 4.0? Neue Grenzöffnungen und Grenzziehungen im Verhältnis von Organisation und Arbeit, 26.-30 September Universität Bamberg.

Menz, Wolfgang (2016): Teilnahme an der Podiumsdiskussion „Arbeit 4.0. Neue Freiheit oder moderne Knechtschaft?“. Ver.di Digitalisierungskongress „Arbeit und Gesellschaft 4.0: Mitbestimmen, Mitgestalten!“. 17.-18. Oktober 2016. ver.di Bundesverwaltung Berlin.

Menz, Wolfgang (2016): Zukunft Crowd? Zu den (un)möglichen Folgen von Crowdworking für Arbeitstätigkeiten und Arbeitsmärkte. Vortrag am 20. September 2016 auf der Tagung „Crowdworking und Gerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt“ der Akademie Franz Hitze Haus in Münster.