Ausgeklappte Navigation Eingeklappte Navigation

Integration Langzeitarbeitsloser in Einrichtungen der Pflege

ISF-Forschungsschwerpunkt

Arbeit und Gesellschaft, Arbeit und Subjekt

Projektträger

gefördert von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

ProjektbearbeiterInnen

Dr. Joachim Jaudas 089 / 27 29 21 - 37 joachim.jaudas@isf-muenchen.de
Dr. Wolfgang Dunkel 089 / 27 29 21 - 38 wolfgang.dunkel@isf-muenchen.de

Projektlaufzeit: 11/2004 bis 12/2004

In der Ende 2004 durchgeführten Studie wurde der Einsatz von Langzeitarbeitslosen in Arbeitsgelegenheiten in Einrichtungen der Pflege untersucht. Es sollte geprüft werden, ob derartige Tätigkeiten den Zugang zum ersten Arbeitsmarkt erleichtern.

Als hemmende Faktoren für den Übergang in den ersten Arbeitsmarkt ergaben sich:

Auf der anderen Seite hat die Studie gezeigt, dass die Arbeitsgelegenheiten weit mehr sein können als Parkmaßnahmen für Langzeitarbeitslose: Eine umfassende Evaluierung des Instruments der Arbeitsgelegenheiten und eine Gesamtbeurteilung der beruflichen Perspektiven für Langzeitarbeitslose ist zu diesem frühen Zeitpunkt der Arbeitsmarktreform noch nicht möglich. Diese bleibt einer weiterführenden Studie vorbehalten, die auf den methodischen Ansätzen und den Ergebnissen der hier vorgelegten Untersuchung aufbauen könnte.

Weitere Informationen:

Bücher/Artikel

Arbeitspapiere/Vorträge