Ausgeklappte Navigation Eingeklappte Navigation

MAP - Multimedia Arbeitsplatz der Zukunft

ISF-Forschungsschwerpunkt

Arbeit und Informatisierung, Arbeit und Subjekt

Projektträger

gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWI), Projektträger: Arbeitsgestaltung und Dienstleistung (DLR)

ProjektbearbeiterInnen

Prof. Dr. habil. Sabine Pfeiffer 089 / 27 29 21 - 0 sabine.pfeiffer@isf-muenchen.de

Projektlaufzeit: 4/2000 bis 6/2003


Das Projekt "MAP" (Multimedia Arbeitsplatz der Zukunft) hat sich zum Ziel gesetzt, neuartige Konzepte und ein Basissystem für zukünftige mobile, multimediale Arbeitsplätze zu entwickeln. Dadurch kann die zunehmende Mobilität am Arbeitsplatz nachhaltig unterstützt und der Nutzer bei Routinetätigkeiten entlastet werden.

Durch die Entwicklung neuer Methoden in den Bereichen Sicherheitstechnologie, Mensch-Maschine-Interaktion, Agententechnologie und Mobilitätsunterstützung werden neue Arbeitsformen und Integrationsmöglichkeiten von Computern speziell bei mobilen Tätigkeiten ermöglicht. Die Arbeiten an der Entwicklung des MAP-Kernsystems werden einerseits durch Untersuchungen in den Bereichen Akzeptanz und Akzeptabilität sowie durch den Gestaltungsansatz "arbeit 21" (Forum Soziale Technikgestaltung) geleitet und unterstützt. Andererseits wird das System durch die Entwicklung konkreter MAP-Arbeitsplätze evaluiert. Dazu dient beispielsweise die exemplarische branchenspezifische Umsetzung des mobilen multimedialen Arbeitsplatzes zur "Mobilen Assistenz für Planung und Management im Bauwesen". Für mehr als 50% der Beschäftigten in Deutschland stellt der Rechnerarbeitsplatz einen wichtigen und zentralen Bereich des täglichen Lebens dar.

Aktuelle Entwicklungen im Kontext multimedialer Informationstechnologien, Kommunikationssysteme und neue Arbeitsformen beeinflussen und verändern diese Arbeitsplätze in rasantem Tempo. Zukünftig wird der Computer nicht mehr "benutzt", sondern der Nutzer - der in zunehmenden Maße selbständig agiert - delegiert einzelne Aufgaben. Der Computer fungiert dabei eher als Assistent, der in die verschiedensten Netzwerke nahtlos integriert ist.

Weitere Informationen:

Homepage des Projekts: www.map21.de

Pfeiffer, Sabine (2002): Mobil - modern - multioptional: Arbeit in Bewegung. Vortrag bei der Transferveranstaltung "Wettbewerbsfähigkeit durch moderne Arbeit. Organisation, Qualifizierung, Dialog" der Gemeinschaftsaktion "Multimedia im Maschinenbau", 17.09.2002, REFA-Verband Nordwest e.V., Dortmund. Infos zu Veranstaltung und Vortrag, Online-Interview zum Vortrag, Vortragsfolien

Flyer zur Präsentation "Multimedia-Arbeitsplatz der Zukunft - Die Herausforderung", 16.7.2003, Technologiezentrum Salach.

Pressemeldung des ISF München zum Abschluss des Projekts: Wieder mehr zur "eigentlichen" Arbeit kommen - Mobile Multimedia-Arbeitsplätze und ihre Chancen

Persönliche Assistenten für alle - Pressebericht von Birgit Obermeier über MAP, mit einem Interview mit Sabine Pfeiffer. In: faz.net, 25.7.2003, Rubrik "Karrieresprung"

Bücher/Artikel

Arbeitspapiere/Vorträge