Ausgeklappte Navigation Eingeklappte Navigation

50 Jahre Arbeits- und Industriesoziologie

Seit einem halben Jahrhundert forscht das ISF München auf dem Gebiet der Arbeits- und Industriesoziologie. Gegründet 1965 verbindet das unabhängige, gemeinnützige Institut empirische Forschung und theoretische Reflexion, Grundlagenforschung, konkrete Gestaltung und Wissenstransfer. Am 16. Oktober 2015 feierte das Institut sein 50-jähriges Jubiläum im Münchner Literaturhaus. Kurzdokumentation 50 Jahre ISF München.

Mehr zur Geschichte...

ISF Veröffentlichungen

Stöger, Ursula; Böhle, Fritz; Huchler, Norbert; Jungtäubl, Marc; Kahlenberg, Vera; Weihrich, Margit (2016): Arbeitszeitverkürzung als Voraussetzung für ein neues gesellschaftliches Produktionsmodell. E-Paper

Dunkel, Wolfgang; Kratzer, Nick (2016): Zeit- und Leistungsdruck bei Wissens- und Interaktionsarbeit. Neue Steuerungsformen und subjektive Praxis. Verlagsvorstellung

Sauer, Dieter; Monz, Anna (2016):
Arbeiten ohne Ende in Bayern. Mehrarbeit – Flexibilisierung – Verdichtung. Ein Report des DGB Bayern. PDF

Nies Sarah (2015): Nützlichkeit und Nutzung von Arbeit. Beschäftigte im Konflikt zwischen Unternehmenszielen und eigenen Ansprüchen Verlagsvorstellung

Weitere Neuerscheinungen…
ISF Aktuell

6.03.2016: Online-Dokumentation zur Konferenz „Beteiligung und Mitbestimmung in der digitalen Welt“

„Was Leistung ist, ist umstritten“: Interview mit Nick Kratzer in der Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten (Nr. 2 April 2016)

Leslie Rowe (Bayern 2) im Gespräch mit Wolfgang Menz in radioWissen Falsch geschuftet? über das Thema "Schöne neue Arbeitswelt?" Podcast (8.4.)

Dokumentation der Konferenz im Rahmen des BMBF-Projektes „Frauen in Karriere – Fokus Forschung und Entwicklung“ vom 18. März 2016 in München. Online-Dokumentation

18. März 2016: Frauen in der digitalen Arbeitswelt: Mit der Transformation entstehen neue Entwicklungschancen. Pressemitteilung

ISF Veranstaltungen

Mai 2016

9.-10. Mai 2016: Das ISF München und die Evangelische Akademie Tutzing veranstalten die Tagung "Arbeitsalltag 4.0 – Das Jetzt verstehen – die Zukunft gestalten" in Tutzing. Programm

9. Mai 2016: Das 14. Innovationsforum der Daimler und Benz Stiftung befasst sich, unter Leitung von Andreas Boes, mit den Folgen der Digitalisierung für Arbeit und Gesellschaft.

11. Mai 2016: Stefan Sauer spricht über "IngenieurIn Y? Die (neue) Bedeutung der Kooperation für das Berufsrollenbild von IngenieurInnen" im Rahmen der Tagung "Ingenieure der Gesellschaft. Zur Soziologie der Technikwissenschaften" der DGS Sektion Wissenschafts- und Technikforschung in München.

11. Mai 2016: Petra Schütt referiert über "Typisch Migrantenunternehmen? Selbständigkeit von Migrantinnen und Migranten" beim Interkulturellen Wissenschaftsnetzwerk im ETC in München.

13. mai 2016: Eckhard Heidling und Pamela Meil diskutieren am ISF München mit koreanischen Vertretern des Ministry of Strategy an Finance über "Arbeit und demogrpahischer Wandel".

19. Mai 2016: Kira Marrs hält einen Vortrag zum Thema „Die digitale Arbeitswelt der Zukunft gestalten“ im Rahmen der Betriebs- und Personalrätekonferenz des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. Programm

Juni 2016

15. Juni 2016: Norbert Huchler spricht über „Arbeiten 4.0 – Wandel der Arbeit“ auf dem 4. Innovationstag 2016 „Wandel der Arbeit“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) in Berlin. Programm

Mehr Infos zu Veranstaltungen…


Weitere News im ISF Newsarchiv…