Ausgeklappte Navigation Eingeklappte Navigation

50 Jahre Arbeits- und Industriesoziologie

Seit einem halben Jahrhundert forscht das ISF München auf dem Gebiet der Arbeits- und Industriesoziologie. Gegründet 1965 verbindet das unabhängige, gemeinnützige Institut empirische Forschung und theoretische Reflexion, Grundlagenforschung, konkrete Gestaltung und Wissenstransfer. Kurzdokumentation 50 Jahre ISF München.

Mehr zur Geschichte...

ISF Veröffentlichungen

Böhle, Fritz; Schneider, Werner (Hrsg.): Subjekt – Handeln – Institution. Vergesellschaftung und Subjekt in der reflexiven Moderne. Verlagsvorstellung

Cudaj, Judith; Fleischmann, Jürgen; Huchler, Norbert; Kozó, Hans; Lacker, Michael; Lacker, Thomas; Portmann, Stefan (Hrsg.) (2016): MiMiK 4.0 - Der Mensch im Mittelpunkt des KMU-Netzwerks im Kontext der Industrie 4.0

Stöger, Ursula; Böhle, Fritz; Huchler, Norbert; Jungtäubl, Marc; Kahlenberg, Vera; Weihrich, Margit (2016): Arbeitszeitverkürzung als Voraussetzung für ein neues gesellschaftliches Produktionsmodell. E-Paper

Dunkel, Wolfgang; Kratzer, Nick (2016): Zeit- und Leistungsdruck bei Wissens- und Interaktionsarbeit. Neue Steuerungsformen und subjektive Praxis. Verlagsvorstellung

Weitere Neuerscheinungen…
ISF Aktuell

MTMAktuell: Interview mit Norbert Huchler zum Thema „Menschengerechte Arbeits- und Technikentwicklung im Zuge des digitalen Wandels“, 14.9.2016.

DRadio Wissen interviewt Wolfgang Menz für den Beitrag „Privates und Berufsleben – wenn die Grenzen verwischen“, 27. Juli 2016.

20. Juli: Herausforderung Cloud und Crowd: BMBF-Projekt erforscht die Wertschöpfungssysteme der Zukunft. Pressemitteilung

Das ISF München 2015. Neuerscheinungen, Vorträge, Aktivitäten. Jahresrückblick.

Die Zeitschrift ARBEIT, Redaktion am ISF München, schreibt einen Call for Papers aus: „Das Subjekt und die Digitalisierung – Wie wird die Arbeitswelt digital? Wie digital wird die Arbeitswelt?“ Manuskripte sind bis zum 30. September 2016 erbeten.

ISF Veranstaltungen

September 2016

20. September 2016: Vortrag von Dieter Sauer beim Bezirksvorstand des DGB Bayern zum Thema „Arbeiten ohne Ende in Bayern“ in München.

22. September 2016: Norbert Huchler und Margit Weihrich halten die Keynote "Interaktionsarbeit zur Koordination komplexer Dienstleistungsnetzwerke“ auf der INDiGer-Werkstatt: „Komplexität des Netzwerkmanagements“ des Fraunhofer IAO in Bayreuth.

22. September 2016: Kira Marrs referiert auf der dritten Gender Studies Tagung der DIW Berlin über die "Rolle der Digitalisierung der Arbeitswelt in weiblichen Karrieren" in Berlin. Programm, Anmeldung

26.-30. September 2016: Das ISF München beim 38. DGS-Kongress "Geschlossene Gesellschaften"
Norbert Huchler: Formalisierung 4.0 - Die Grenzziehungen der Informatisierung und die Notwendigkeit ihrer Umgehung.
Wolfgang Menz: Raumzeitliche Entgrenzung und „constant connectivity“: Zur organisationalen (Des-)Integration digitalisierter Arbeit

Oktober 2016

4. Oktober 2016: Nick Kratzer spricht bei der EXPO REAL 2016 im Rahmen der Veranstaltung „Immobilie – Mensch – Gesundheit: Im Spannungsfeld von Lebens- und Arbeitswelt“ über das Thema „Systematische Überlastung“: Warum Arbeit und Gesundheit in Konflikt geraten“.

7. Oktober 2016: Norbert Huchler diskutiert als Experte auf der Podiumsdiskussion der VHS zum Thema "Die Arbeitswelt von morgen" am 07. Oktober in Holzkirchen.

16. Oktober 2016: Petra Schütt und Prof. Patricia Pfeil referieren zum Thema "Die Migrationskrise - Ansätze zur Integration von Geflüchteten in unsere Arbeitswelt" beim 18. Management-Symposium für Führungsnachwuchs der VDV Stiftung Führungsnachwuchs vom 14.-16. Oktober 2016 in Aachen.

27. Oktober 2016: Norbert Huchler spricht zu „Arbeit 4.0 – Menschengerechte Arbeits- und Technikgestaltung“ auf der Bundestagung der Deutsche MTM-Vereinigung e.V. „Vernetzt, mobil und …überfordert? Der Mensch in der Arbeitswelt 4.0“ in Stuttgart.

Mehr Infos zu Veranstaltungen…


Weitere News im ISF Newsarchiv…