Ausgeklappte Navigation Eingeklappte Navigation

50 Jahre Arbeits- und Industriesoziologie

Seit einem halben Jahrhundert forscht das ISF München auf dem Gebiet der Arbeits- und Industriesoziologie. Gegründet 1965 verbindet das unabhängige, gemeinnützige Institut empirische Forschung und theoretische Reflexion, Grundlagenforschung, konkrete Gestaltung und Wissenstransfer. Am 16. Oktober 2015 feierte das Institut sein 50-jähriges Jubiläum im Münchner Literaturhaus. Kurzdokumentation 50 Jahre ISF München.

Mehr zur Geschichte...

ISF Veröffentlichungen

Cudaj, Judith; Fleischmann, Jürgen; Huchler, Norbert; Kozó, Hans; Lacker, Michael; Lacker, Thomas; Portmann, Stefan (Hrsg.) (2016): MiMiK 4.0 - Der Mensch im Mittelpunkt des KMU-Netzwerks im Kontext der Industrie 4.0

Stöger, Ursula; Böhle, Fritz; Huchler, Norbert; Jungtäubl, Marc; Kahlenberg, Vera; Weihrich, Margit (2016): Arbeitszeitverkürzung als Voraussetzung für ein neues gesellschaftliches Produktionsmodell. E-Paper

Dunkel, Wolfgang; Kratzer, Nick (2016): Zeit- und Leistungsdruck bei Wissens- und Interaktionsarbeit. Neue Steuerungsformen und subjektive Praxis. Verlagsvorstellung

Sauer, Dieter; Monz, Anna (2016):
Arbeiten ohne Ende in Bayern. Mehrarbeit – Flexibilisierung – Verdichtung. Ein Report des DGB Bayern. PDF

Weitere Neuerscheinungen…
ISF Aktuell

20. Juli: Herausforderung Cloud und Crowd: BMBF-Projekt erforscht die Wertschöpfungssysteme der Zukunft. Pressemitteilung

Das ISF München 2015. Neuerscheinungen, Vorträge, Aktivitäten. Jahresrückblick.

Norbert Huchlers Keynote auf dem "4. Innovationstag Fachkräfte für die Region” als positives Beispiel im 4.0. Wirrwarr. Willkommen im digitalen Dschungel

Interview mit Norbert Huchler beim „Treffpunkt KAB“ (Katholische Arbeitnehmerbewegung) „Zukunft der Arbeit in der digitalen Welt“, (Kirchenradio 9.6.2016) mp3

Die Zeitschrift ARBEIT, Redaktion am ISF München, schreibt einen Call for Papers aus: „Das Subjekt und die Digitalisierung – Wie wird die Arbeitswelt digital? Wie digital wird die Arbeitswelt?“ Manuskripte sind bis zum 30. September 2016 erbeten.

ISF Veranstaltungen

Juli 2016

1. Juli 2016: Norbert Huchler referiert über "Arbeiten 4.0" auf der „Fachkonferenz Arbeit 4.0. Arbeit in der digitalisierten Welt" in München.

12. Juli 2016: Klaus Schmierl moderiert die Podiumsdiskussion mit Klaus Dörre und Gerhard Bosch zu "Current Transformation Processes on the German Labour Market" auf der ISA-Konferenz 2016 in Wien. Abstract

12. Juli 2016: Andreas Boes referiert im Laboratorium „Arbeit der Zukunft“ über "Handlungs-und Gestaltungsfelder für Vertrauensleute in der Digitalisierung" auf dem Seminar VKL Bosch und Bosch-Rexroth der IGM Bayern in Lohr.

September 2016

9. September 2016: Stephanie Porschen-Hueck stellt und Margit Weihrich präsentieren Modelle für "regionale kooperative Dienstleistungsnetzwerke zur Prävention im Altersübergang" auf dem Gerontologie und Geriatrie Kongress 2016 in Stuttgart. Programm

12. September 2016: HR Innovation Safari 2016. Norbert Huchler hält einen Vortrag zu Arbeiten 4.0 und zur Industrie 4.0 am ISF München.

14. September 2016: Andreas Boes spricht über „State of … technische Innovationen. Was wäre Industrie 4.0, wenn es im Silicon Valley geboren wäre?“ auf dem Vision Forum 2016 in Berlin. Programm

16. September 2016: Vortrag von Andreas Boes zum Thema „Vorbild Silicon Valley? Arbeit der Zukunft neu denken“ auf der European MINT Convention in Stuttgart. Programm

22. September 2016: Kira Marrs referiert auf der dritten Gender Studies Tagung der DIW Berlin über die "Rolle der Digitalisierung der Arbeitswelt in weiblichen Karrieren" in Berlin. Programm, Anmeldung

26.-30. September 2016: Das ISF München beim 38. DGS-Kongress "Geschlossene Gesellschaften"
Norbert Huchler: Formalisierung 4.0 - Die Grenzziehungen der Informatisierung und die Notwendigkeit ihrer Umgehung.
Wolfang Menz: Raumzeitliche Entgrenzung und „constant connectivity“: Zur organisationalen (Des-)Integration digitalisierter Arbeit

Mehr Infos zu Veranstaltungen…


Weitere News im ISF Newsarchiv…