Ausgeklappte Navigation Eingeklappte Navigation

50 Jahre Arbeits- und Industriesoziologie

Seit einem halben Jahrhundert forscht das ISF München auf dem Gebiet der Arbeits- und Industriesoziologie. Gegründet 1965 verbindet das unabhängige, gemeinnützige Institut empirische Forschung und theoretische Reflexion, Grundlagenforschung, konkrete Gestaltung und Wissenstransfer. Kurzdokumentation 50 Jahre ISF München.

Mehr zur Geschichte...

ISF Veröffentlichungen

Böhle, Fritz (Hrsg.): Arbeit als Subjektivierendes Handeln. Handlungsfähigkeit bei Unwägbarkeiten und Ungewissheit. Flyer

Meil, Pamela; Kirov, Vassil (Hrsg.) (2017): Policy Implications of Virtual Work. Verlagsvorstellung

Kratzer, Nick (Hrsg.) (2017): Open Space. Oder was? Wandel der Büroarbeitswelt, München

Menz, Wolfgang (2017): Erweiterte arbeitsbezogene Erreichbarkeit – Ausprägungen, Belastungen, Handlungsstrategien. E-Paper

Ritter, Tobias; Sauer, Stefan (Hrsg.) (2017): Ressourcenverbrauch senken – Mitarbeitermotivation erhöhen. Konzepte für Nachhaltigkeit in der Produktion, ISF München

Weitere Neuerscheinungen…
ISF Aktuell

"Immer online und nie entspannt". Studie zum Thema "ständige Erreichbarkeit" der Universität Freiburg und des ISF München im Deutschlandfunk. Beitrag

Pressemitteilung: Alle reden von Open-Space-Büro – was passiert da wirklich? Eine Trendanalyse des Projekts PRÄGEWELT

Andreas Boes und sein Team sind für Feldstudien zum dritten Mal im Silicon Valley.(Pressemitteilung, FAZ Berichterstattung) In einem Blogtagebuch auf faz.net halten sie ihre Eindrücke und erste Ergebnisse fest. (zum Blog)

Rezension zu Petra Schütt (2014): "Security First" von Prof. Ludwig-Mayerhofer.

Call for Papers: (Deutsch), (English) für das Schwerpunktheft der WSI-Mitteilungen 2018 zum Thema Industrie 4.0; Einsendung der Abstracts: 31. Mai 2017.

ISF Veranstaltungen

Juni 2017

17. Juni 2017: Barbara Langes hält auf der FNPA-Jahrestagung in Berlin einen Vortrag zum Thema „Macht, Ohnmacht, Gegenmacht im agilen und digitalen Bereich".

20. Juni 2017: Abschlussveranstaltung des Projekts MASTER – Management ständiger Erreichbarkeit: "Irgendwie, irgendwo, irgendwann. Ständige Erreichbarkeit im Kontext von Arbeit und Gesundheit gestalten" im Kardinal Wendel Haus in München. Anmeldung, Programm

21. Juni 2017: Nick Kratzer spricht bei der 8. Euroforum Jahrestagung Future Workplace & Office in Berlin über „Wandel, Wahrnehmung und Wirkung neuer (Open Space) Arbeitswelten“. Programm

21. Juni 2017: Fritz Böhle referiert zu "Umgang mit Komplexität und Unsicherheit in öffentlichen Projekten" beim 5. Zukunftskongress Staat - Verwaltung an der UB Berlin

22. Juni 2017: Impulsreferat von Fritz Böhle über "Gestaltungsorientierte Forschung - Zwischen Vergangenheit und Zukunft/Qualität und Qualitätssicherung" beim Workshop des BIBB "Gestaltungsorientierte Forschung" in Bonn.

23. Juni 2017: Norbert Huchler referiert zu „Innovation durch Partizipation: Empfehlen sich basisdemokratische Elemente im Betrieb?“ auf dem Passauer Arbeitsrechtssymposium „Mitbestimmung 4.0“.

23. Juni 2017: Petra Schütt kommentiert das Panel "Arbeit aus Angst - Angst ohne Arbeit? Hartz und die Folgen" auf der Jahrestagung "Angst im Sozialstaat - Sozialstaat in Angst?" der Sektion Sozialpolitik der DGS an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin. Programm

24. Juni 2017: Dieter Sauer referiert zu „Rechtspopulismus und Gewerkschaften“ auf der Tagung „Arbeiterbewegung von rechts? Der DFG–KOLLEGFORSCHER_INNENGRUPPE „Postwachstumsgesellschaften“ und der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen in Jena. Programm

26. Juni 2017: Nick Kratzer referiert zu "Vielfalt im Betrieb" auf der gemeinsamen Tagung des ISF München und des KDA "Alle sind anders – Vielfalt im Betrieb" an der Evangelischen Akademie in Tutzing. Programm.

29. Juni 2017: Kira Marrs spricht über die „Die digitale Transformation und die Zukunft von Arbeit: Neue Möglichkeitsräume für Frauen?“ auf der Sommerveranstaltung für Führungsfrauen der DATEV und der NÜRNBERGER Versicherung in Nürnberg.

Juli 2017

4. Juli 2017: Norbert Huchler hält einen Impulsvortrag zu „Arbeitswelt 4.0 – Ansprüche und Anforderungen an Arbeit im digitalen Wandel“ beim „Business Talk – Arbeitswelt 4.0“ der Bundesagentur für Arbeit in München.

12. Juli 2017: Norbert Huchler spricht über "Digitalisierung jenseits des Leitbilds. Chancen und Herausforderungen in der betrieblichen Praxis“ auf der Konferenz „Arbeit 4.0 in Brandenburg“ des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg in Potsdam.

13. Juli 2017: Kira Marrs diskutiert auf dem Podium der bpb-Veranstaltungsreihe "What’ s up, America?" über "Schöne neue Welt" - Hightech für ein besseres Leben? Wie Silicon Valley die Welt verändert“ in Berlin. Programm

Mehr Infos zu Veranstaltungen…


Weitere News im ISF Newsarchiv…