Digit-ISF – Digitalisierung und Archivierung von Publikationen des ISF München

3. August 2009 - ISF München stellt 40 Jahrearbeitssoziologische Forschung ins Internet.
Pressemitteilung

Projektbeschreibung

Projektbeschreibung

Das Projekt dient der Archivierung und der freien, öffentlichen, überregionalen Bereitstellung von Publikationen des Instituts für Sozialwissenschaftliche Forschung aus den Jahren 1965 bis 2000.

Bei vielen dieser Publikationen handelt es sich um hektographierte Forschungsberichte und vergriffenen Publikationen namhafter Soziologen, die nur intern im ISF München erhalten geblieben sind.
Die Digitalisierung eröffnet Interessenten die Möglichkeit einen schnellen Zugang zu diesen Publikationen zu erhalten und über Volltextsuche den Inhalt effizient zu erschließen.
Mit Hilfe überregionaler Portale, wie etwa Sowiport, können die Veröffentlichungen einer breiteren wissenschaftlichen Öffentlichkeit bekannt gemacht werden und zukünftigen Forschungsvorhaben den Zugang zu Quelldaten eröffnen, die in den letzten 40 Jahren am Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung erstellt wurden.

Zielsetzung

  • Vollständige Inventarisierung und Katalogisierung des Archivbestands des ISF München
  • Archivierung und Langzeitsicherung der Publikationen.
  • Kostenlose Bereitstellung der Forschungspublikationen als PDF-Dateien
  • Systematische inhaltliche Erschließung der Forschungspublikationen über Volltextsuche.
  • Institutsunabhängiger Zugriff mit Hilfe überregionaler wissenschaftlicher Online-Portale.

Kooperationspartner

  • GESIS IZ-Sozialwissenschaften

ProjektbearbeiterInnen

Projektlaufzeit

04/2009 bis 03/2010

Projektträger

Gefördert von der DFG